Ein Gespräch mit Hubertus Czernin

Ein Gespräch mit Hubertus Czernin

Wie man 1 Geschichte sozusagen mutwillig missverstehen will

noch nicht bewertet
Autor: Ingrid und Christian Mitterecker
Umfang: 51 Seite(n)
Verfasst: Mai 2011
Verkaufsrang: 115 XinXii Verkaufsrang
Views: 2705

Kategorie: Biografien & Erinnerungen » Erinnerungen  |  Publikationsart: Interview
Stichworte: Medien, Politik, Katholische Kirche, Missbrauchsaffäre, Groer, Profil, Andersen, Interview

Hubertus Czernin schildert u.a. die Hintergründe im Fall Groer.

Zum fünften Todestag von Hubertus Czernin.

Bei der Aufarbeitung eines alten Satzes Disketten (!) ist die Abschrift eines Gespräches mit Hubertus Czernin aufgetaucht, das wir Frühjahr 2001 mit ihm in seinem Verlag führten. Wir haben viele private Gespräche in dieser Zeit geführt, einmal schalteten wir einfach gemeinsam - um wenigstens eines unserer Gespräche festzuhalten - das Aufnahmegerät dazu.

Ausgelöst von einem Andersen-Märchen entwickelt sich ein - von uns nur in Gang gebrachter und gestützter - Monolog von der Profilzeit bis zu Czernins Groerbuch im Wieser-Verlag.

Seine berufliche/private Situation/Verletzung wird angesprochen. Das Gespräch ist stellenweise sehr persönlich geworden.

Das Gespräch ist großartig, unglaublich aktuell, und in jeder Zeile ist die Stimme Hubertus Czernins zu hören.


Für diesen Eintrag ist der Autor verantwortlich.

Über den Autor

Ingrid und Christian Mitterecker | Autor auf XinXii.com

registriert seit: Mai 2011
Veröffentlichungen auf XinXii:  3
Besuchen Sie unseren Blog! www.ingridundchristian.at
Ingrid (geb. 1963 in Oberösterreich) und Christian (geb. 1964 in Wien). Wir sind beide Autoren und Schauspieler mit einem starken Drall zur bildenden Kunst. Ein paar Jahre Lehrauftrag, zahlreiche Theater- und Literaturpreise, Stipendien und Prämien.
1993 feierten wir Hochzeit. Es folgten viele Bücher und noch mehr Performances. 2004 fanden wir in Japan die wahre Sadako. 2005/2006 spielten wir uns mit unserem Amal Theater einmal um die Welt herum.
Erfolg und Lärm also - doch darum geht es nicht. Es geht darum, Wesentliches zu finden, zu schaffen. Seit 2009 leben wir im Südburgenland.

Diese eBooks könnten Dir auch gefallen:


Es liegen noch keine Bewertungen vor.

zurück
  $ 4.51
Preis inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort als Download verfügbar
Adobe Reader
Dateiformat:
Aus dem Dokument